Begleitung der Angehörigen

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, sich aktiv in unserem Haus - als Angehörige und Angehöriger - einzubringen und mitzugestalten.

Auch Angehörige benötigen vielleicht auch einmal ein seelsorgliches Gespräch, eine aufmerksame Beratung oder ein Austausch mit Menschen, die in der gleichen Situation sind, wie sie.

• Der konstruktive, professionelle und geplante Austausch mit den Angehörigen unserer Bewohner ist uns sehr wichtig. Angehörige sind nicht zwingend mit dem Bewohner verwandt.
Dieser Austausch geht über die üblichen Einbindungsmöglichkeiten des Beschwerdemanagements hinaus. Wir verstehen unsere Angehörigenarbeit als Hilfe und Einbeziehung in Pflege und Betreuung.
• Die Angehörigen können häufig sehr gute Informationen geben, die den Umgang mit ihren zu pflegenden Angehörigen erleichtert. Gerade bei Menschen mit Demenz sind biographische Hinweise der Angehörigen oft eine große Erleichterung.
• Eine partnerschaftliche und wertschätzende Zusammenarbeit mit den Angehörigen verbessert die individuelle Pflege und Betreuung der Bewohner.
• Individuelle Einzelgespräche zwischen Angehörigen und Mitarbeitenden des Wohnbereiches sind nach Absprache / Vereinbarung möglich.